Die zehn häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf

Eine Immobilie zu verkaufen ist nicht einfach. Den meisten Privatverkäufern unterlaufen dabei bestimmte Fehler, die sich vermeiden lassen.

Hier eine kurze Auflistung der häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf:

  • kein marktgerechter Preis
    (Nur eine professionelle Wertermittlung führt zu einem marktgerechten Preis.)
  • nicht alle Unterlagen vollständig kontrolliert
    (Nur mit vollständigen Daten zur Immobilie sind Sie gut vorbereitet. Z. B. Überprüfung von Belastungen, Pfändungen, Hypotheken im Grundbuch etc.)
  • keine passenden attraktive Fotos
    (Nur mit wirklich professionellen Fotos rücken Sie Ihre Immobilie Ins rechte Licht.)
  • kein aussagekräftiges Expose
  • kein Geld für Werbung
    (Nur ein gutes Marketing bringt Sie zu Ihrem Verkaufserfolg.)
  • schlechte Erreichbarkeit
    (Nur wenn Sie kontinuierlich erreichbar sind, kommen Sie zu Kontakten.)
  • keine Möglichkeit zur Vorqualifikation der Kaufinteressenten
    (Nur durch eine richtige Einschätzung des Interessenten vermeiden Sie späteren Ärger.)
  • keine Möglichkeit der Bonitätsprüfung
    (Nur durch Prüfung des Interessenten unterscheiden Sie zwischen Immobilientouristen und echten Käufern.)
  • keine professionelle Verhandlungsführung
    (Nur mit einem kompetenten Auftreten bei Besichtigungen und Verhandlungen kommen Sie zum Ziel.)
  • Fehler bei der Abwicklung
    (Nur mit einem einwandfreien Notarvertrag und klar geregelten Vertragsmodalitäten ist Ihr Verkauf richtig abgeschlossen.)

Infos & Service

Filiale gesucht
Gratis-Schätzung / Marktwertanalyse
Seeber Service
Ihre Meinung zählt
Karte schließen Umriss zeichnen

Objekte filtern

Land, Region, Ort, Postleitzahl